MISSILES

3.APRIL 2015

“Die Missiles laden Sie herzlich ein sich zu erfreuen an der unendlichen Schaffenskraft vielseitigster Künstler mit dem Mut, in jeder Sekunde Neuland zu betreten. Ungehört, ungesehen, unwiederbringlich, nicht wiederholbar - schlicht einzigartig = MISSILES by Adam Noidlt. Vor über 25 Jahren ersonnen, vereint und dirigiert durch den Trommler und Steuermann  Frank Köllges, alias “Adam Noidlt”. DAS monatliche Hör-Seh-Fühl-Staun-Erlebnis: Töne, Sounds & Stimmen der ungehörten Art. Klang-Kunst wie feinster Lufthauch bis hin zu eruptiver Lava: gewaltig und schön.”

Einlass: 21 Uhr
Beginn: 22 Uhr


Missiles

THREE´S A CROWD #3  BERTONCINI&LEHN

25.MÄRZ 2015  20.30UHR

Eintritt:10Euro/8Euro

Tiziana Bertoncini-Violine
Thomas Lehn-Analogue Synthesizer
Liz Kosack-Synthesizer, Masks
Dan Peter Sundland-Electric Bass, Suits

BERTONCINI&LEHN Improvisation und Komplexion , Interpretation und Performance fließen in der langjährigen Zusammenarbeit zusammen.Hervorstechend: klangliche Alchimie und fortlaufender Rollentausch der klassisch-akustischen Geige und des elektronischen EMS Synthesizers. Bertonicini und Lehn bewegen sich in abstrakten, zeitgenössischen Territorien und dennoch ist ihre Musik auch klassisch insofern, als sie mit den Mitteln der Spannung-Entspannung, mit Brüchen, Intensität erzeugt.

Ki MEETS K5

13.MÄRZ 2015

Am 13. März veranstalten wir von Ki, ein Label für elektronische Musik, eine Fotoausstellung und Labelnacht im Kölner K5, Kunsthaus Rhenania. Neben dem musikalischen Programm wird es ab 20:00 Uhr auch eine Fotoausstellung von Matthias Heiderich geben. Es werden gerahmte Fotografien und das Buch "Spektrum Berlin" ausgestellt. Anschließend geht es nahtlos in die Labelnacht mit dem musikalischen Programm über.

Ab 20:00 Uhr, Fotoausstellung (freier Eintritt)
MATTHIAS HEIDERICH präsentiert « SPEKTRUM BERLIN »
Ab 23:00 Uhr, Ki Labelnacht

CHRISTIAN LÖFFLER live
SEAN PIÑEIRO live
MITCH
MARIUS SAHDEEQ


www.ki-records.com
www.matthias-heiderich.de

MUSIKLABOR

1.MÄRZ  17:00Uhr

Live Acoustics
TIME ... AND AGAIN

Berta Metz-Kukuk Violine
& Tatiana Kozlova Piano
Werke von Alfred Schnittke, Arvo Pärt,
Gija Kantschelli


Live Remix
Jono Podmore
100% Analog Live Elektronik
assistiert von
Max Schweder und David Rynkowski

Kammermusikprogramm mit Werken zeitgenössischer Komponisten und Komponistinnen. Alle Kompositionen stammen aus der ehemaligen Sowjetunion und befassen sich mit dem Thema „Zeit“ ... ein in Ewigkeit wandelnder Augenblick?

Jono Podmore wird im Anschluss mit analogen elektronischen Instrumenten arbeiten, deren warmen Klang er bevorzugt. Die  Aufnahme des Violine / Klavier Duos wird mit einem analogen Tonbandgerät gemacht und analog weiterverarbeitet. Es assistieren Max Schweder und David Rynkowski.  Wir sind gespannt!

PROGRAMM TIME ... AND AGAIN:


ALFRED SCHNITTKE (1934-1998)
Suite im alten Stil  (1972)
Pastorale
Ballett 
Menuett
Fuge
Pantomime

ARVO PÄRT (1935)
Für Alina (1976) für Klavier
Spiegel im Spiegel (1978)

GIJA KANTSCHELLI  (1935)
Statt eines Tango (1998) Piano Version
Time… and again (1996)
“Was ich euch hier schreibe - Gott weiß, dass ich nicht lüge“ (Gal 1,20)

Kammermusikprogramm mit Werken zeitgenössischer Komponisten und Komponistinnen. Alle Kompositionen des Programms befassen sich mit dem Thema „Zeit“. Sie sind Nachdenken, was eigentlich Zeit ist - ob es um einen in Ewigkeit verwandelten Augenblick geht oder ob ein Ozean nur ein Tropfen zu sein scheint. Sie bieten jene Atmosphäre einer asketischen Musik der kleinsten, einfachsten Gesten, die sich anhebt und wieder in sich zusammen sinkt; melancholisch, traurig oder schreiend dramatisch und doch in jeder Minute schön, um irgendwann der schimmernden Hoffnung zu begegnen.